Valerian - Die Stadt der Tausend Planeten

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 137 Min.
  • Ab dem 24.08.2017
Valerian (Dane DeHaan) und Laureline (Cara Delevingne) sind Spezialagenten der Regierung und mit der Aufrechterhaltung der Ordnung im gesamten Universum beauftragt. Während der verwegene Frauenheld Valerian es auf mehr als nur eine berufliche Beziehung mit seiner schönen Partnerin abgesehen hat, zeigt ihm die selbstbewusste Laureline jedoch die kalte Schulter. Auf Anordnung ihres Kommandanten (Clive Owen) begeben sich Valerian und Laureline auf eine Sondermission in die atemberaubende, intergalaktische Stadt Alpha: einer Mega-Metropole, die Tausende verschiedener Spezies aus den entlegensten Winkeln des Universums beheimatet. Die siebzehn Millionen Einwohner von Alpha haben sich über die Zeiten einander angenähert und ihre Talente, Technologien und Ressourcen zum Vorteil aller vereint. Doch nicht jeder auf Alpha verfolgt dieselben Ziele - tatsächlich sind im Verborgenen Kräfte am Werk, die alle Bewohner der Galaxie in große Gefahr stürzen könnten... (Quelle: Verleih)

GREASE - Sing-A-Long

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 111 Min.
  • Ab dem 26.08.2017
Im Sommer 1959 treffen sich das T-Bird Mitglied Danny Zuko und die unschuldige Australierin Sandy Olsson am Strand und verlieben sich ineinander. Am Ende der Ferien muss Sandy in ihre Heimat zurückkehren, doch durch den Umzug ihrer Eltern wechselt sie auf die Rydell High School. Schnell lernt sie die Mädchengruppe Pink Ladies kennen und freundet sich mit ihnen an. Sie erzählt ihnen von ihrer Sommerliebe, ohne zu wissen dass Danny dieselbe High School besucht. Zufällig werden Danny und Sandy einander von der Anführerin der Pink Ladies vorgestellt und es entsteht eine außergewöhnliche Liebesgeschichte, die von der ständigen Einmischung der beiden Gruppen weiter angeheizt wird. Sei dabei und erlebe das erfolgreichste Filmmusical aller Zeiten in der "SING-A-LONG" Version zum Mitsingen!

Der Wunderbare Garten der Bella Brown

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 92 Min.
  • Ab dem 27.08.2017
Die Geschichte: Bella (Jessica Brown Findlay) liebt die kleinen Dinge, die ihre Phantasie beflügeln, und träumt davon, Kinderbücher zu schreiben. Im echten Leben und in ihrem Haus aber liebt sie Ordnung über alles. Natur ist ihr ein Grauen, bedeutet sie doch Willkür und Chaos. Als sie von ihrem Vermieter gezwungen wird, ihren verwilderten Garten innerhalb eines Monats in einen blühenden zu verwandeln, weil ihr sonst die Kündigung droht, bekommt sie unerwartet Hilfe von ihrem mürrischen Nachbar Alfie Stephenson (Tom Wilkinson). Und der hat nicht nur einen sehr grünen Finger, eine Menge Lebensweisheit und einen überaus begabten Koch... (Quelle: Verleih)

Dunkirk

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 107 Min.
  • Ab dem 31.08.2017
Zu Beginn von "Dunkirk" sind Hunderttausende britischer und alliierter Truppen vom Feind eingeschlossen. Am Strand von Dünkirchen haben sie sich bis ans Meer zurückgezogen - und befinden sich in einer ausweglosen Situation. (Quelle: Verleih)

Axolotl Overkill

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 93 Min.
  • Ab dem 03.09.2017
Mifti (Jasna Fritzi Bauer) ist 16, sieht aus wie 12, verhält sich wie Mitte 30 und lebt seit dem Tod ihrer Mutter mit ihren Halbgeschwistern in einer Berliner WG. Ihr Vater hält Terrorismus für einen zeitgemäßen Karrierezweig und interessiert sich eher für Kunst als für Menschen; zur Schule gehen macht in diesem Setting weniger Sinn als sein Leben zwischen Parties, Drogen, Affären und Küchentischpolemiken zu verbringen. Sie ist wild, traurig, vernünftig und verliebt. Die Erwachsenen, auf die sie trifft, sind dagegen nur eines: verzweifelt. Entweder, weil bald die Welt untergeht, oder weil sie nicht wissen, was sie anziehen sollen. Also muss Mifti selbst erwachsen werden, auf die eine oder andere Weise. (Quelle: Verleih)

Monsieur Pierre geht online

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 100 Min.
  • Ab dem 10.09.2017
Pierre (Pierre Richard) ist Witwer, Griesgram und hasst Veränderungen aller Art. Tagein, tagaus schwelgt er in Erinnerungen an die gute alte Zeit und züchtet seltene Schimmelkulturen im Kühlschrank. Um den alten Herrn zurück ins Leben zu schubsen, verkuppelt seine Tochter Sylvie ihn mit Alex, einem erfolglosen Schriftsteller und Freund ihrer Tochter. Alex soll Pierre mit der fabelhaften Welt des Internets vertraut machen. Das ungewohnte Lernduo tut sich mächtig schwer, bis Pierre ausgerechnet über ein Datingportal stolpert. Dank der beruhigenden Anonymität des Internets entdeckt sich Pierre als Verführer und verabredet sich mit der jungen Flora - zum Glück hat er ja Alex, der sich geradezu anbietet, die Konsequenzen zu tragen. Der in großen Finanznöten steckende Alex akzeptiert Pierres unmoralisches, aber exzellent bezahltes Angebot und geht an Pierres Stelle zum Rendezvous. Dass sich Flora Hals über Kopf verliebt, bringt die Situation in eine gewisse Schieflage. Pierre ist sich sicher, dass seine verbale Verführungskunst Floras Gefühle geweckt hat. Ganz unschuldig können aber auch Alex' Küsse nicht gewesen sein. Vor allem aber sind es eigentlich die beiden Männer, die von Flora im Sturm erobert wurden, und nun endgültig im selben Boot sitzen, nur die Kapitänsfrage muss noch geklärt werden... (Quelle: Verleih)

Ich, Daniel Blake

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 100 Min.
  • Ab dem 17.09.2017
Daniel Blake (Dave Johns) ist ein geradliniger und anständiger, zeitlebens Steuern zahlender Durchschnittsengländer - bis seine Gesundheit ihm einen Strich durch die Rechnung macht. Jetzt, im gesetzteren Alter, will ihm die willkürliche Staatsbürokratie den Bezug von Sozialhilfe verweigern. Schnell gerät er in einen Teufelskreis von Zuständigkeiten, Bestimmungen und Antragsformularen. Daniel Blake rechnet nicht damit, dass die geradezu kafkaeske Situation ihn fast in die Knie zwingen wird. Seine Wege kreuzen sich mit Katie (Hayley Squires) und ihren beiden Kindern Daisy und Dylan. Sie raufen sich zu einer erfolgreichen Schicksalsgemeinschaft zusammen und erfahren neben den ständigen Seitenhieben der Behörden auch viel Solidarität - von ehemaligen Kollegen, sogar von Daniels schrägem Nachbar. Doch die bürokratischen Klippen des sogenannten Sozialstaates sind tückisch. Da wird Ohnmacht zur Wut - und so leicht geben Daniel und Katie ihre Träume und Hoffnungen nicht auf... (Quelle: Verleiher)

Rückkehr nach Montauk

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 106 Min.
  • Ab dem 17.09.2017
Der Schriftsteller Max Zorn (Stellan Skarsgård), kommt zu seiner Buchpremiere nach New York. Seine junge Frau Clara (Susanne Wolff) war ihm vorausgereist, um an der US-Veröffentlichung mitzuarbeiten. In seinem Roman schreibt Max vom Scheitern einer Liebe in dieser Stadt - vor 17 Jahren. Fast zufällig trifft er Rebecca wieder, die Frau von damals (Nina Hoss). Sie ist inzwischen eine sehr erfolgreiche Anwältin, ursprünglich aus Ostdeutschland und seit 20 Jahren in New York. Sie beschließen noch einmal ein Wochenende miteinander zu verbringen. Es ist Winter in Montauk, dem kleinen Fischerhafen am Ende von Long Island. Zwei Strandstühle am windgepeitschten Meer. Sie warten auf zwei Leute, die einander für lange Zeit verloren hatten. Nun kommen sie zurück, voller Hoffnung und Trauer um das versäumte gemeinsame Leben... (Quelle: Verleih)

Die Verführten

Filmposter
  • FSK 12 FSK 12
  • 93 Min.
  • Ab dem 24.09.2017
Mit dem ersten Thriller ihrer Karriere kehrt Regisseurin und Oscar®-Gewinnerin Sofia Coppola (Lost in Translation, The Bling Ring) zurück auf die große Leinwand. Ihre Adaption des Romans "The Beguiled" von Thomas Cullinan spielt in einer Mädchenschule im Jahr 1864, die während des tobenden Bürgerkriegs eine sichere Zuflucht vor den Schrecken der Außenwelt bietet. Als in unmittelbarer Nähe ein verletzter Soldat entdeckt und zur Pflege in die Schule gebracht wird, gerät das geregelte Leben der Frauen durch seine Anwesenheit aus den Fugen. Schon nach kurzer Zeit erliegen die Frauen dem Charme des Soldaten - Eifersucht und Intrigen vergiften zunehmend das Zusammenleben. Es beginnt ein erotisch aufgeladenes Spiel mit unerwarteten Wendungen, das Opfer auf beiden Seiten fordert. (Quelle: Verleih)

Schwester Weiß

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 100 Min.
  • Ab dem 15.10.2017
Martha und Helene Weiß - die Eine strenggläubige Ordensschwester in einem schwäbischen Kloster, die Andere überzeugte Atheistin und Mutter. Zwei Schwestern, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten - im ständigen Dauerstreit lebend. Vor allem Marthas Glaube ist für die jüngere Helene immer wieder ein rotes Tuch. Als sie schließlich merkt, dass ihre eigene Tochter sich bei der Tante im Kloster ein wenig zu wohl fühlt, will sie den Kontakt zur Schwester ganz abbrechen. Doch dann verunglückt Helene mit Tochter und Ehemann bei einem Autounfall. Nachdem sie im Krankenhaus aufwacht und erfährt, dass ihre Angehörigen tot sind, empfindet sie jedoch keine Trauer. Durch eine Amnesie weiß sie nicht einmal mehr, wer diese Menschen überhaupt sind. Jetzt ist es ausgerechnet Martha, ihre ungeliebte Schwester, die ihr Halt gibt. Doch kann sie ihr wirklich vertrauen? (Quelle: Verleih)

Vergiss mein nicht

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 91 Min.
  • Ab dem 22.10.2017
Die Begleitung seiner demenzkranken Mutter hätte für ihn eine traumatische Erfahrung und seine Dokumentation darüber ein Film über Krankheit, Verlust und Traurigkeit werden können, doch es kam ganz anders. Als David Sieveking beschließt, für einige Wochen in das Haus seiner Eltern zurückzukehren und seine Mutter zu betreuen, um seinen Vater eine Weile zu entlasten, beginnt nicht nur für ihn eine außergewöhnliche Zeit. Auch Gretel blüht wieder auf, sieht sich selbst als junge Frau - und ihren Sohn als ihren Mann. Eine ungewöhnliche Geschichte über Liebe... (j.b.)

Fack ju Göhte 3

Filmposter
  • FSK (noch) unbekannt
  • Ab dem 26.10.2017
2017 öffnet die Goethe-Gesamtschule wieder ihre Türen und Metalldetektoren. Herr Müller und die Gruppe Arschlöcher sind bereit zum finalen Kampf gegen das deutsche Bildungssystem. Es wird ein Wiedersehen geben mit liebgewonnenen Charakteren wie Zeki Müller (Elyas M'Barek), Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth), Chantal (Jella Haase) und Danger (Max von der Groeben) sowie den Lehrerkolleginnen Direktorin Gerster (Katja Riemann) und Frau Leimbach-Knorr (Uschi Glas).

Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

Filmposter
  • FSK 0 FSK 0
  • 97 Min.
  • Ab dem 02.11.2017
Bertram Verhaag widmet dem Themenkomplex Landwirtschaft, Ernährung und Gentechnik eine komplette Filmreihe. Die Dokumentation "Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik" zeigt anhand ausgewählter Betriebe, dass die Konzepte der ökologischen Landwirtschaft selbst in kargen Regionen ohne den massiven Einsatz von Kunstdünger auf schwer geschädigten Anbauflächen in der Lage sind, markttaugliche Erträge zu erwirtschaften und auch auf Dauer zu konsolidieren. (vf)

Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.