CINEMATOUR 2018
Die besten Sport- und Outdoor Featurefilme diesen Herbst in über 60 Kinos in Österreich, Deutschland und Italien!

 

MOUNTAIN - Filmblock

Psycho Vertical

Light Shed Pictures

Titel: Psycho Vertical
Produktion:Light Shed Pictures
Jahr: 2017
Athleten: Andy KIRKPATRICK
Länge: 64 Minuten
Sprache: Englisch
Fotokredit: Alex Gorham

Basierend auf seiner Bestseller-Biografie PSYCHO VERTICAL, erzählt diese Geschichte die ungeschönte und emotionale Sicht über das komplexe Leben und die Motivationen des Schriftstellers, Comedian und wahrscheinlich untypischsten Bergsteiger-Helden Andy Kirkpatrick, verwoben in einer 18-tägigen Solo-Besteigung des El Capitan, Yosemite.

Sehr gefühlvoll und tiefsinnig erforscht PSYCHO VERTICAL den komplizierten Verstand von Andy Kirkpatrick, einem Weltklassekletterer und Alpinisten, der ein Leben widerstreitender Wünsche, Identitäten und Verantwortlichkeiten lebt. Stark geprägt durch seine verarmte Erziehung in den 1970ern in Hull, England. Er war schon in jungen Jahren mit seinem Kopf oben in den Wolken, die mit großartigen Ideen gefüllt waren, genauer herauszufinden, wer er ist und woher er kommt. Angespornt durch die Abwesenheit seines Vaters zeigte sich dies durch Besteigungen einiger der gefährlichsten Alpinrouten der Welt. Und obwohl er den Schmerz, in Armut zu leben, genau kannte, stand die Verwirklichung seiner Träume immer über der Beschaffung seines Lebensunterhalts.

Während er gezwungen ist, sein chaotisches Privatleben zu teilen und das Publikum zum Lachen zu bringen, beschließt er, sich selbst an einem der längsten und schwierigsten Routen der Welt im Alleingang zu testen. Ein stolzer Vater, der jedoch nicht anders kann als seinen Ehrgeiz über die Sicherheit zu stellen. Auch wenn das bedeutet, sein Leben immer wieder aufs Neue zu riskieren. Durch die Reflexioinen seiner Vergangenheit, Gegenwart und Motivation, seine Grenzen bis zum absoluten Extremen zu erweitern, folgen wir Andy auf seiner 18-tägigen Besteigung des El Capitan. Und das Leben in der Wand ist gewagt, zäh und „zermürbend einsam".

PSYCHO VERTICAL zeigt ein sehr beeindruckendes und tiefgründiges Porträt einer der umstrittensten, unberechenbarsten und bewundernswerten Persönlichkeiten des Kletterns. Was ist Identität und wie prägt uns die Vergangenheit, wie treibt sie uns voran und was davon bleibt bei uns ein Leben lang?

 

 

Loved By All: The Story of Apa Sherpa

Sherpas Cinema

Titel: Loved By All: The Story of Apa Sherpa
Produktion: Sherpas Cinema
Jahr: 2018
Athleten: Pemba SHERPA, Apa SHERPA, Mingma SHERPA
Länge:14 Minuten
Sprache: Nepali, Untertitel in Englisch
Fotokredit: Paul Lockhart

Jeden Frühling zieht der Gipfel des Mount Everest Bergsteiger aus der ganzen Welt an. Aber in seinem Schatten leben die Sherpa, ein widerstandsfähiges, religiöses Volk, das trotz der Naturreichtümer, von den höchsten Gipfeln der Erde umgeben zu sein, immer noch relativ arm und ungebildet geblieben ist. Apa Sherpa hat 21 Mal den Mount Everest bestiegen, bis vor kurzem teilte er sich noch gemeinsam mit Kami Rita Sherpa den Rekord, als dieser den Gipfel im Mai 2018 erneut erreichte.

In der abgelegenen Khumbu-Region in Nepal aufgewachsen, musste Apa Sherpa im Alter von zwölf Jahren die Schule verlassen und als Hochträger arbeiten. Wie so viele andere wurde er von seiner Familie monatelang getrennt, um währenddessen sein Leben auf dem Berg zu riskieren. Seinen Traum, später im Leben Arzt zu werden, gab er für immer auf. Es ist ein Werdegang, der im Sherpa-Volk häufig vorkommt, aber auch eine Geschichte, die er mit seiner Arbeit bei der Apa Sherpa Foundation ändern will, um eine hoffnungsvollere Zukunft für seine Leute zu schaffen. Apa sagt: „Ohne Bildung haben wir keine Wahl."

In diesem visuell beeindruckenden Dokumentarfilm folgt die Kamera dem jungen Pemba Sherpa, einem kleinen Jungen, der für den Schulbesuch sechs Stunden am Tag laufen muss. Pembas Weg ist ein Spiegelbild der Vergangenheit von Apa. Die Tatsache, für die alpinen Touristen ein Lastenträger im Himalaya zu werden, kollidiert mit den Träumen der Landbevölkerung in Nepal. Träume, die nur durch Bildung und Wissen Realität werden.

"The true beauty of Nepal isn’t the mountains. But the people who live in their shadow.“

 

 

Tamara Lunger – Facing The Limit

Mediaart Production Coop

Titel: Facing The Limit
Produktion: Mediaart Production Coop
Jahr: 2018
Athleten:Tamara LUNGER, Simone MORO
Länge: 35 Minuten
Sprache: Deutsch/Italienisch mit deutschen Untertiteln
Fotokredit:Alex D’Emilia

Freiheit bedeutet für die Südtiroler Extrembergsteigerin Tamara Lunger an ihre Grenzen zu gehen, das Menschenunmögliche zu wagen und dabei die Tiefen ihres Selbst kennenzulernen. Die 31-jährige Extrembergsteigerin erklomm als jüngste Frau den 8.516 m hohen Lhotse und bestieg den K2 als zweite Frau Italiens in der Geschichte des Alpinismus. Trotzdem ist ihr auch das Scheitern nicht unbekannt, ein Thema, das ihr Leben verändern soll.

Markus Frings und Nora Ganthaler erzählen von den Höhen und Tiefen im Leben der Extrembergsteigerin und begleiten sie zusammen mit ihrem Mentor Simone Moro auf die Winterexpedition zum Gipfel des Nanga Parbat und auf den 8.596 Meter hohen Kangchendzönga. Nach den beiden Expeditionen macht sich Tamara an Bord eines Helikopters und im Tandem mit dem italienischen Paragleiter Aaron Durogati auf die Suche nach neuen Zielen und Herausforderungen im Himalaya und in den italienischen Alpen.

„Das Leben ist nicht immer ein Zuckerschlecken, aber gerade das formt unsere Persönlichkeit. Ich bin dankbar für jedes Erlebnis und versuche immer daran zu wachsen. Egal was kommt, ich liebe mein Leben in der weiten Natur, dem größten Lehrmeister auf Erden.“ – Tamara Lunger

 

Link

Hier geht's zur offiziellen Hompage!