Film auf den Stundenplan! - Das Kino wird zum Klassenzimmer.


Landesweit größtes Filmbildungsprojekt für bayerische Schulen
Bei der SchulKinoWoche Bayern findet der Unterricht im Kino statt. Jährlich öffnen bayerische Filmtheater in Vormittagsveranstaltungen ihre Säle exklusiv für schulische Bildungszwecke und ermöglichen Schulklassen aller Schulformen und Jahrgangsstufen Kinobesuche zu vergünstigten und einheitlichen Sonderpreisen in einem nahegelegenen Kino.
Ergänzt wird das Projekt durch Fortbildungsmaßnahmen für Lehrkräfte, medienpädagogisch begleitete Kinovorstellungen mit Referentinnen/Referenten und Filmschaffenden sowie Unterrichtsmaterialien für die schulische Filmarbeit.

Mit einer jährlichen Beteiligung von weit über 100.000 Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften ist die SchulKinoWoche Bayern das landesweit größte Filmbildungsprojekt für bayerische Schulen.


An der SchulKinoWoche Bayern beteiligen sich derzeit 125 Kinos in 116 Städten.
Lehr- und Lernziel: Film- und Medienkompetenz fördern


Ziel der SchulKinoWoche ist es, auf vielfältige Art und Weise eine Auseinandersetzung mit dem Medium Film als Kultur- und Bildungsgut anzuregen. Im Fokus steht die nachhaltige Förderung und Stärkung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen durch einen produktiven, aber auch kritischen Umgang mit audiovisuellen Medien.
Kinosaal zu verlegen.

 

Link

Mehr Infos zum Event hier!